InstaMapper – Für Motorradfahrer ein Flop

6 Mai 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Gestern habe ich InstaMapper intensiver ausprobiert.
Mit meinem Arbeitskollegen bin ich eine schöne Tour von Münster aus gefahren, und hatte dabei mein iPhone an gewohnter Stelle.

Meine Freundin zuhause wollte schön Abendbrot vorbereiten (*super*), wenn sie sieht, dass wir auf dem Rückweg sind.
Hatte ihr ja extra gesagt, dass wir nachdem wir in Nienberge waren, ich noch ca 30 Minuten brauchen würde.
Man was hatte ich Hunger und meine Vorfreude war riesig!
Als ich dann zuhause angekommen bin, war nix fertig :/ Ernüchterung pur.

Ich: „Schatz, hast du nicht im Internet nachgeschaut?“
Frau: „Klar doch…aber du bist nicht in Nienberge gewesen…nur in Horstmar.“

Ich: „Kann doch garnicht sein. Das Programm lief die ganze Zeit mit.“
Frau: „Von Horstmar bist du mit 14658mph zurückgefahren.“

Ich: „So schnell kann doch garkein Motorrad fahren. Erst recht nicht meins!“
Frau: „Doch, doch! So stehts auf der Seite.“

Ich hab es nicht geglaubt, bis ich mir den Verlauf im Internet angeschaut habe.
InstaMapper sollte alle 2 Minuten meine aktuelle Position bestimmen und hochladen.
Im Screenshot sieht man die Ernüchterung – ganze 7 Positionsbestimmungen waren erfolgreich.
Und zwischen den Punkten bin ich natürlich geflogen 😉

Strassen kennt man dort nicht.
Ok, Ok…es ist ja auch nicht für Touren gedacht gewesen.
Aber mein Plan, meine Position ins Internet zu stellen während ich mich auf dem Weg nach Dänemark befinde fällt damit wohl flach :/

Dann muss ich doch an den Raststätten Twittern und die Positionsbestimmung anmachen.

Für die Nachbesprechung einer Tour kann und werde ich wohl nurnoch EveryTrail verwenden.
Das funktioniert super und stellt die Daten perfekt dar.
Mehr kann man garnicht erwarten.
 

 

Erster Test mit EveryTrail

5 Mai 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Ich habe ja gesagt, das ich meine Touren mit dem Motorrad gerne aufnehmen möchte, um die Strecke nachvollziehen zu können.

Bei meiner letzten Tour habe ich das ganze mit EveryTrail über mein iPhone aufgenommen.

Das Telefon hielt die ganzen 3 Stunden durch, war dann aber unter der magischen Grenze von 20% Batterieleistung.
Die App bestimmt dabei die ganze Zeit über GPS die aktuelle Position und Höhe.
In der Darstellung wird dann der Höhengraph sowie die berechnete Geschwindigkeit dargestellt.
Das Hochladen der Tour zum Server erfolgt sehr einfach und geht sogar recht fix.
Es ist also im Internet nicht möglich die aktuelle Position einzusehen.

Heute Nachmittag werde ich mal den InstaMapper ausprobieren.
Dann könnt ihr LIVE im Internet sehen, wo ich mich gerade befinde.
Dazu müsst ihr einfach auf folgenden Link gehen: http://www.instamapper.com/ext?key=6883792362331581969

Mehr zu der Erfahrung mit InstaMapper dann die Tage 🙂

Aufnehmen von (Fahrt-)strecken

29 April 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Ich bin derzeit ein wenig auf der Suche nach einer anständigen iPhone App, um meine Motorradtouren aufzunehmen.

Die Darstellung meiner Touren über Google Maps ist sehr angenehm, aber es ist doch recht umständlich die Orte auszuwählen.

Ausserdem werden dann auch nicht immer die wirklich gefahrene Strecke angezeigt. Es ist halt doch eher für Auto’s zu gebrauchen.

Bisher hatte ich die App MyTrack (0,79€) ausprobiert.
Das iPhone war an und wurde von mir in der Brusttasche meiner Motorradjacke transportiert.
Scheinbar scheint dies nicht der optimale Ort zu sein, um über GPS die Position zu bestimmen, da ich laut der entstandenen Karte von Münster nach Ennigerloh geflogen bin 😉

Heute Abend werde ich einmal die Applikation EveryTrail (kostenlos, Registrierung auf der Homepage notwendig) nutzen.
Sehr reizend finde ich, dass man dort die Touren ablegen kann, und andere Benutzer diese dann Bewerten und Kommentieren können.

So erhält man auch Feedback von anderen Menschen und lernt vielleicht auch neue kennen 🙂

Ich bin sehr gespannt ob diese App in der gleichen Situation (Brusttasche) besser funktioniert, oder ich von der GPS-Ortung Abstand nehmen muss.

In der "Hinterhand" habe ich noch eine weitere App, den InstaMapper (kostenlos, Registrierung auf der Homepage notwendig).

Dieser lokalisiert das iPhone über GPS sowie über das Netz des Carrier’s.
Und auf der Internetseite kann man die Position freigeben, sodass andere LIVE sehen können, wo sich das iPhone / der Besitzer gerade befindet.

Links:
MyTrack – http://sites.google.com/site/iphonemytrack/
EveryTrail – http://everytrail.com
InstaMapper – http://www.instamapper.com/

Die zweite Tour rund um Münster

23 April 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Ich bin derzeit verstärkt mit meiner kleinen KLE unterwegs und erkunde das Münsterland.
Gestern war ich wieder mit Arbeitskollegen unterwegs, und habe die Strecke „nachgebaut“.
Zu sehen gibt es sie unter Google Maps.


View Larger Map

Für die 82km haben wir knapp 2 Stunden gebraucht.

Bis zum nächsten Mal – die Linke zum Gruße,
Phillipp

Das WePad wurde vorgestellt

13 April 2010 von pkoo 2 Kommentare »

Dank Apple gibt es derzeit einen großen Hype und Computer sollen einfach bedient werden können. Am einfachsten kommt der Mensch mit Dingen zurecht, die er berühren kann. Die generelle Idee ist zwar nicht neu (es gab schon einige Computer die mit einem Stift bedient wurden) aber Apple hat sie sehr stark perfektioniert und einfach Massentauglich gemacht.

Bei den Smartphones gibt es keine Konkurrenz zu dem iPhone. Es haben zwar alle versucht schnell auch etwas mit „Touch“ rauszubringen, sind aber doch kläglich gescheitert. Jetzt versucht es eine neue Firma aus Deutschland das gerade erst veröffentlichte iPad anzugreifen. Dabei wird die neue Firma tatkräftig von Adobe unterstützt, die derzeit Apple nicht besonders mögen (kein Flash auf iPhone / iPad, kein Adobe Air für Entwickler,…).

Von der Spezifikation her hört sich das WePad getaufte Gerät recht interessant an.
Notebooksbilliger.de hat eine Vergleichsgrafik zwischen den Sepzifikationen des iPad und WePad erstellt (in der Bildergalerie oder unter Links unten zu finden).
Dort sieht man direkt, dass das WePad ein wenig größer sein wird, eine integrierte Webcam hat und 2 USB Anschlüsse mitbringt. Des Weiteren wird das WePad durch ein Linux betrieben und unterstützt von Adobe Flash sowie Air (war ja zu erwarten, wenn Adobe da mitmischt) und alle Programme die unter Linux laufen.
So soll zum Beispiel die OpenOffice Suite vorinstalliert sein.
Sollte einem dieser Funktionsumfang noch nicht reichen, so kann man das WePad in einen „Experten-Modus“ schalten, womit man dann einen vollständigen Zugriff auf das System erhalten soll.

Ich bin gespannt wie sich das WePad und auch das iPad schlagen werden.
Was haltet ihr von den Konkurrenten?
Werdet ihr beim iPad zuschlagen oder doch warten?

Links:
http://blog.notebooksbilliger.de/das-wepad/
http://wepad.mobi



Wieder bei der Arbeit

12 April 2010 von pkoo Keine Kommentare »

2 Wochen Urlaub vergehen echt wie im Flug.
Ab heute geht’s in der Telekom Deutschland GmbH für mich weiter und ich bin gespannt, wie sich die Firma entwickeln wird.

Aktives Mitarbeiten und Wissen transferieren stehen bei mir ganz weit oben.

Bis dahin,
pko

Erster Beitrag via eMail

1 April 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Dies ist er also. Mein erster Blog-Beitrag per Mail.

Ich bin wirklich gespannt, wie schnell und einfach sich dies in der "täglichen" Arbeit durchsetzen kann bei mir.

Mit WordPress stehe ich leider auf dem Kriegsfuß.

Das mag aber auch eher daran liegen, dass ich einfach nicht die Zeit oder Themen finde um richtig zu bloggen.

Ich denke, dass ich diesen Blog nutzen werde um ein wenig über Computer und PS3 Spiele zu schreiben.

Bis dahin,

pko

Blip.fm – Eine neue Art Musik zu teilen

22 Februar 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Will man Musik mal anders hören, oder einfach neue und alte Musiker entdecken, so bieten sich derzeit zwei Services am stärksten an. Zuerst kam last.fm, das sich immer weiter entwickelt hat, und jetzt nicht nur Musik, sondern auch Konzerte, Alben und Videos. Zusätzlich kann man auch direkt die Alben oder einzelne Songs kaufen.

LastPass – Nurnoch ein Passwort merken und sicher unterwegs sein

22 Februar 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Beim stöbern im Web bin ich auf die Webseite http://lastpass.com gestoßen, die ihren Benutzern die gesamte Passwortverwaltung vereinfachen möchte.

Nitratgehalt einfach zu hoch

13 Februar 2010 von pkoo Keine Kommentare »

Wie versprochen, wollte ich noch weitere Bilder zu meinem Aquarium online stellen. Im gleichen Zuge habe ich auch wieder einen Wassertest gemacht, der leider nicht so positiv ausgefallen ist, wie ich gehofft habe. Seit gut 2 Monaten senkt sich der Nitrat Gehalt einfach nicht, und ist mit 40mg/l einfach VIEL zu hoch! Nach ein wenig Recherche im Korallenriff und Nanoriff muss ich wohl auch mal Phosphat testen. Dort steht in den Themen, dass beide Elemente im Verhältnis 1:10 auftreten sollten. Laut den Tests von JBL muss ich 0-20mg/l Nitrat im Wasser haben, und weniger als 0,1 mg/l Phosphat.
Hier nochmal alle Werte von heute, die ich gemessen habe.

  • Temp. (°C): 25
  • Karbonhärte (°dKH): 6 (sollte eigentlich zwischen 7 und 10 liegen)
  • pH-Wert: 8
  • Nitrit (mg/l): <0,01
  • Nitrat (mg/l): 40-50
  • Eisen (mg/l): <0,02

Und eine Frontalansicht des ganzen Becken.

Trotzdem entwickeln und halten sich meine Anemonen recht gut.
Hier auch direkt ein Beweisphoto meiner Kupferanemone (Entacmaea quadricolor).

Zusätzlich habe ich noch zwei Rätsel.
Bei dem folgenden Bildern bin ich mir nicht sicher, um welche Anemonenart es sich handelt.
Entweder eine „schädliche“ Feueranemone (Anemonia cf. manjano) oder doch eine gutartige Mini-Anemone (Cribrinopsis crassa)?

Und ist auf dem folgendem Bild eine Glasrose oder nicht?

Ich bin auf eure Kommentare gespannt, und hoffe das Thema in den Griff kriegen zu können.